Krankenkassen Kompakt

3 Krankenkassen zahlen eine Prämie von 120,00 EUR im Jahr aus

Nach dem in den vergangen Jahren bereits die hkk und die BKK Wirtschaft & Finanzen Prämien an Ihre Mitglieder ausgezahlt haben, ist die Liste der gesetzlichen Krankenkassen mit Prämienausschüttungen 2013 stark angestiegen. Die Geldbeträge unterscheiden sich jedoch in der Höhe beträchtlich.

Derzeit gibt  3 geöffnete ges. Krankenkassen, die eine jährliche Prämie von 120 EUR an ihre Mitglieder ausschütten. Durch diesen Prämienbetrag erhöht sich de facto der monatliche Nettolohn für den Versicherten um 10 EUR.

Die BKK firmus ist von diesen drei Kassen als einzige bundesweit geöffnet. Die atlas BKK ahlmann ist regional in Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und in NRW-Rheinland geöffnet und die kleine G&V Betriebskrankenkasse arbeitet ausschließlich in Baden-Württemberg.

 

 

Krankenkassenwechsel in die BKK Wirtschaft + Finanzen kann sich lohnen

Die BKK Wirtschaft & Finanzen, die in allen Bundesländern außer in Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen geöffnet ist, bietet viele sehr guten Zusatzleistungen und viele attraktive Geldsparmodell für Ihre Versicherten an. Ein Wechsel in die  BKK Wirtschaft & Finanzen kann damit schnell mehrere 100 EUR Geldersparnis bringen.

Im Laufe des Jahres 2012 hatte die  BKK Wirtschaft & Finanzen  bereits  erste neue Angebote für Schwangere, zur künstlichen Befruchtung und zur professionellen Zahnreinigung in ihre Satzung aufgenommen.  Zum 22.11.12 wurde das Leistungsspektrum der BKK Wirtschaft & Finanzen nochmals erweitert.

So erhalten die Versicherten der BKK Wirtschaft & Finanzen  einen Zuschuss zu folgenden Gesundheitsleistungen:

Alternative Medizin:

1. Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie, deren Einnahme ärztlich verordnet wurde. Das Arzneimittel muss in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen und nicht von der Versorgung durch Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen worden sein.

2. Osteopathische Behandlungen durch Leistungserbringer, die Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen sind oder eine osteopathische Ausbildung absolviert hat, die zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt. Diese Behandlung muss ärztlich verordnet worden sein.

Der Zuschuss beträgt für beide Möglichkeiten zusammen auf Basis der Originalrechnung insgesamt 150 EUR, maximal 80 Prozent der Kosten für Leistungen.

Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel für Kinder und Jugendliche

Bei der BKK Wirtschaft & Finanzen versicherte Kinder haben künftig auch zwischen dem vollendeten zwölften und 18. Lebensjahr einen Anspruch auf Übernahme der Kosten. Die Arzneimittel werden in voller Höhe bis zu einem Betrag von 50 EUR pro Kalenderjahr erstattet. Die Einnahme muss  ärztlich verordnet worden sein und die Arzneimittel müssen in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen worden sein. Zur Erstattung sind die spezifizierten Originalrechnungen der Apotheke sowie die ärztliche Verordnung vorzulegen.

zusätzliche Hilfsmittel

1. Für Kinder bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres besteht künftig zweimal jährlich Anspruch auf eine Versorgung mit einem medizinisch notwendigen Neurodermitis-Overall.

2. Alle Versicherten haben einmal jährlich Anspruch auf medizinisch notwendige Antiallergiezwischenbezüge.
3. Die BKK  erstattet unabhängig von der durch den MDK durchgeführten Prüfung der medizinischen Notwendigkeit die Kosten einer fremdkraftbetriebenen passiven Bewegungsschiene zur Kurzzeitanwendung am Kniegelenk für max. vier Wochen im Jahr pro Behandlungsfall.

Voraussetzung für alle zusätzlichen Hilfsmittel ist wie bei der normalen Regelversorgung eine ärztliche Verordnung.

Neben diesen Zuschüssen bietet die BKK Wirtschaft + Finanzen viele Geldsparmodelle an.

1. Die BKK Wirtschaft + Finanzen wird ihren Versicherten 2013 bereits zum dritten mal in Folge eine Prämie auszahlen. Diese Prämie ist einkommensunabhängig und wird an keine Extraleistungen der Versicherten geknüpft. Wer das ganze Jahr Mitglied der BKK ist, erhält die volle Summe in Höhe von 72 EUR.

2.  Wer 2013 am Hausarztmodell der BKK Wirtschaft + Finanzen teilnimmt, verpflichtet sich, im Krankheitsfall immer zunächst zum Hausarzt zu gehen und Fachärzte nur auf Überweisung des Hausarztes in Anspruch zu nehmen. Dafür erhält man je Quartal ihrer Teilnahme eine Prämie von 10 EUR. Die Auszahlung erfolgt im ersten Quartal des Folgejahres als Gesamtbetrag von bis zu 40 EUR.

3. Im Bonusmodell der BKK Wirtschaft + Finanzen gibt es 2 Stufen. In der 1. Stufe erhält man beim Nachweis von 3 Voraussetzungen gesetzliche Zuzahlungen bis zur Höhe von 40 EUR je Kalenderjahr (oder einen Geldbonus in Höhe von 20 EUR) . In der Stufe 2 erhält man einen weitere Bonus, wenn mindestens drei von weiteren 7 Voraussetzungen für das jeweilige Kalenderjahr nachgewiesen werden. Dieser beträgt jeweils 10 EUR für die Voraussetzungen 1 bis 6 sowie jeweils 20 Euro für bis zu zwei Vorsorgeleistungen aus Voraussetzung 7.  Insgesamt beträgt der Geldbonus daher maximal 100 EUR.

Kinder- und Jugendbonus: Als Bonus wird ein Geldbonus ausgezahlt. Er beträgt jeweils 10 EUR für den Nachweis von bis zu fünf Voraussetzungen, maximal also 50 EUR.

Babybonus: Eltern erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 50 EUR, wenn sie die vollständige Teilnahme ihres bei der BKK Wirtschaft & Finanzen familienversicherten Kindes an den Untersuchungen U1 bis U4 durch entsprechende Kopien nachweisen und den Bonus bis zum Beginn des achten Lebensmonats des Kindes  einreichen.

Zusatzbonus: Alle erfolgreich am Bonusprogramm teilnehmenden Mitglieder und mitversicherten Angehörigen erhalten für das jeweilige Bonusjahr eine Erstattung der Kosten für eine Auslandsreisekrankenversicherung der  Kooperationspartner Barmenia oder Mannheimer Krankenversicherung jeweils für eine Laufzeit von 12 Monaten erstattet.

4. DMP-Programm: Chronisch kranke, die sich für eine Teilnahme entscheiden, erhalten ab 2013 je Quartal ihrer Teilnahme eine Prämie von 15 EUR. Die Auszahlung erfolgt im 1. Quartal des Folgejahres als Gesamtbetrag von bis zu 60 EUR.

5. integrierte Versorgung: Als Bonus für die Teilnahme an mindestens einem integrierten Versorgungsvertrag erhalten die Kunden im Rahmen eines Wahltarifes am Ende des Jahres automatisch eine Geldprämie von 25 EUR pro Kalenderjahr.

6. Wahltarif Prämienzahlung: Bei Teilnahme an diesem Tarif erhalten die Versicherten eine Geldprämie, wenn sie und Ihre volljährigen mitversicherten Angehörigen ein Kalenderjahr lang  keine Leistungen zu Lasten der BKK Wirtschaft & Finanzen in Anspruch nehmen (ausgenommen Prävention, Schutzimpfungen, Gesundheitsuntersuchungen einschließlich Kinderuntersuchungen, Medizinische Vorsorgeleistungen). Die Prämie beträgt im 1. Jahr 160 EUR, im 2. Jahr 200 EUR und ab dem 3. Jahr 240 EUR (Maximal 1/12 eines Jahresbeitrags, zudem gilt § 53 Absatz 2 SGB V).

BKK Wirtschaft & Finanzen

 

Die BKK Wirtschaft & Finanzen ist eine geöffnete gesetzliche Krankenkasse. Sie entstand im Jahr 2006 aus dem Wirtschaftsprüfungsinstitut KPMG AG. Der Firmensitz befindet sich in Melsungen in Nordhessen. Geöffnet ist sie für alle Versicherten in allen Bundesländern außer in Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Die Vorteile der BKK Wirtschaft & Finanzen sind

- 72,00 Euro Prämie statt Zusatzbeitrag

Die BKK Wirtschaft & Finanzen wird auch 2012 garantiert keinen Zusatzbeitrag erheben. Für 2012 zahlt sie darüber hinaus eine Prämie in Höhe von 72 Euro je beitragspflichtigem Mitglied zurück. Neukunden erhalten diese Prämie anteilig.

- mehr Leistungen

Die BKK Wirtschaft & Finanzen erstatten nicht nur die Gebühren für Gesundheitskurse zu 100 Prozent und übernimmt alternative Behandlungen bei Vertragsärzten. Bei Teilnahme am bundesweit einzigartigen Bonusprogramm sind auch Zuschüsse für privat finanzierte Gesundheitsleistungen oder Krankenzusatzversicherungen möglich.

- weniger Praxisgebühr

Als Teilnehmer am Hausarztprogramm zahlen Sie keine Praxisgebühren beim Hausarzt. Nehmen Sie am Bonusprogramm teil, müssen Sie auch beim direkten Facharztbesuch und beim Zahnarzt keine Gebühren mehr zahlen.

- kostenfreie Auslandskrankenversicherung

Kunden der BKK Wirtschaft & Finanzen sind im Urlaub automatisch bis zu sechs Wochen privat zusatzkrankenversichert. Und das kostenfrei. Auch an den Kosten zahlreicher Reise -impfungen wie Hepatitis A, B oder Malariaprophylaxe beteiligt sich die BKK gerne.

- überzeugender Service

Sie erreichen die BKK jederzeit gebührenfrei unter einer kostenlosen Hotline- Nummer. Persönlich sind die Fachberater täglich von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr für Sie da.

 

Wenn Sie in die BKK Wirtschaft + Finanzen wechseln wollen können Sie sich hier Wechselunterlagen anfordern.

Zusatzleistungen der BKK VerbundPlus

Mit der über 100jährigen Erfahrung  ist die BKK VerbundPlus zu einem Spezialist für Krankenversicherung geworden.

Schlanke Strukturen, wenig Bürokratie und kurze, schnelle Entscheidungswege tragen zu ihrer guten Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit bei. Spätestens mit der Einführung des Gesundheitsfonds sind es speziell diese Vorteile, die die BKK VerbundPlus im Vergleich zu anderen Kassen auszeichnet. Vorteile also, von denen nicht zuletzt ihre Mitglieder auf vielfältige Weise u.a. durch die Zahlung einer Prämie profitieren.

Die Hauptgeschäftsstelle der BKK VerbundPlus befindet sich im Bismarckring 64 in 88400 Biberach. Weitere Geschäftsstellen befinden sich in Dresden, Bernburg, Karlsruhe, Rheinfelden und Ulm.

Die Vorteile der BKK VerbundPlus sind:

  • 60 EUR Prämie

    Die BKK VerbundPlus hat ihren Mitgliedern für Jahr 2011 eine Prämie von 60 Euro ausgezahlt. Bleibt die Entwicklung stabil, ist eine Ausschüttung auch für das kommende Jahr geplant.

  • Bonusprogramm „Bodyfit“

    Im Bonusprogramm „Bodyfit“ erhält jeder erwachsene Versicherte für gesundheitsbewusstes Verhalten bis zu 100 Euro.

  • BKK Aktivwoche

    Die BKK Aktivwoche, die in ausgewählten Kurorten und Kureinrichtungen durchgeführt wird, ist eine qualifizierte Maßnahme zur Gesundheitsförderung. Sie erleben mit Gleichgesinnten ein interessantes und aktives Gesundheitsprogramm vom Entspannungstraining, Wirbelsäulengymnastik und Wanderungen bis hin zu Belastungstests am Fahrrad-Ergometer und vielem mehr.

  • Fit for well

    Die BKK VerbundPlus bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit AKON Aktivkonzept das fitforwell Programm an. In ausgewählten Häusern in der ganzen Bundesrepublik können Sie sich rundherum erholen.

  • Kinderleicht

    Die Gesundheit Ihres Kindes ist uns ein wichtiges Anliegen. Darum bieten wir Ihnen mit Kinder-Leicht ein Versorgungsprogramm zur Behandlung von starkem Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen an. Damit können Sie eine optimale medizinische Versorgung und Beratung durch vertraglich vereinbarte Kooperationen zwischen Kinder- und Jugendärzten, Kinder- und Jugendpsychiatern und Psychotherapeuten, Ernährungsfachkräften und weiteren Leistungserbringern in Anspruch nehmen.

  • Präventionskurse

    Kosten für Präventionskurse werden mit 90% erstattet.

  • HPV-Impfung

    Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) spricht für die Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren eine klare Empfehlung aus. Die BKK VerbundPlus übernimmt die Kosten für eine HPV-Impfung für Frauen deshalb über die gesetzlichen Vorgaben hinaus bis zum Alter von 26!

  • Stammzellen aus Nabelschnurblut

    Die BKK VerbundPlus setzt sich für die Gesundheit Ihres Kindes ein und kooperiert mit VITA34. Bei der Konservierung des Nabelschnurblutes erhalten Sie als Mitglied der BKK VerbundPlus einen Rabatt von 200 EUR.

  • Klinikfinder

    Suchen Sie mit dem Klinik-Finder bequem nach ausgewählten Regionen, bestimmten Spezialgebieten oder anderen Kriterien.

  • BetreuungsPlus

    Wenn es hart auf hart kommt im Leben, steht die BKK VerbundPlus für ein BetreuungsPlus. Fallberater kümmern sich um einen erfolgreichen Therapieverlauf und die Vorteile der intensiven Betreuung im Rahmen der hausarztzentrierten Versorgung können ebenfalls genutzt werden.

Wechselunterlagen zur BKK VerbundPlus anfordern

 

hkk

Die bundesweit geöffnete hkk  Erste Gesundheit zählt mit mehr als 350.000 Versicherten (darunter 250.000 zahlenden Mitglieder), 27 Geschäftsstellen und 2.000 Servicepunkten zu den 35 größten gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands. Sie  wurde am  01.01. 1904 als Handelskrankenkasse von Groß- und Kleinhändlern in Bremen gegründet. Später kam die  Ergänzung des Namenskürzels hkk und die Mitgliedschaft im Verband der Ersatzkassen. Am 01.01. 2008 fusionierte sie mit der IKK Weser-Ems aus Oldenburg zur neuen hkk mit Hauptsitz in der Martinistraße 26 in 28195 Bremen.

Die hkk garantiert die Ausschüttung einer 60-Euro-Beitrags­prämie bis Ende 2013.

Die Vorteile der hkk

 Bonusprogramm hkk bonusaktiv
Wenn Sie und Ihre Familie sich für Ihre Gesundheit engagieren zahlt die hkk Ihnen bares Geld zurück! Mit dem Gesundheitsprogramm hkk bonusaktiv sammeln Sie Punkte für Ihr Engagement und können bis zu 175 Euro im Jahr sparen.

hkk-Selbstbehalttarif
Durch den hkk-Selbstbehalt beteiligen Sie sich an den Kosten Ihrer in Anspruch genommenen Leistungen bis zu einer festgelegten Höchstgrenze. Im Gegenzug sinkt Ihr Krankenkassenbeitrag – bis zu 500 Euro im Jahr gegenüber dem regulären Beitrag.

hkk homeService
Wer alleine lebt, aus dem Krankenhaus entlassen wird und noch nicht in der Lage ist, sich selbst zu versorgen, dem stellt die hkk eine Haushaltshilfe zur Verfügung.

Brustkrebs-Tumorprognosetest
Als erste Krankenkasse in Deutschland übernimmt die hkk ab sofort die Kosten für den sogenannten uPA/PAI-1-Test bei Brustkrebs.

die hkk vivalance Woche
Eine Woche Urlaub und Entspannung bietet unseren Versicherten die „hkk vivalance Woche“ mit attraktiven und vielfältigen Gesundheitsangeboten.

hkk vivalance-Präventionsprogramm
Egal ob Fitness, Entspannung oder Ernährung, das Präventionsprogramm der hkk ist eines der umfangreichsten in Deutschland.

hkk vivalance-Sport-Check
Mit dem fünftägigen hkk vivalance Sport-Check finden Sie die Sportart, die zu Ihnen passt und den richtigen Einstieg in ein aktiveres Leben ermöglicht. Profitieren Sie von persönlicher Trainingsberatung, Übungsanleitungen und einem individuellen Trainingsplan.

medizinische Beratungshotline hkk med
Begleitend zum Arztbesuch steht Ihnen unser Experten-Team täglich für medizinische Fragen rund um die Gesundheit telefonisch zur Seite.

Arzttermin-Service
Die hkk organisiert Ihnen die Arzttermine, zügig und komfortabel

hkk Internetfiliale
Die hkk Internetfiliale gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Versicherungsangelegenheiten zu regeln, wann immer Sie möchten. Darüber hinaus finden Sie hier hochwertige Service-Angebote, die Sie kostenlos nutzen können.

Wechselunterlagen zur hkk anfordern

Gesundheitsminister Daniel Bahr will die Krankenkassen dazu zwingen, eine Prämie auszuschütten

Die gesetzlichen Krankenkassen haben 10 Milliarden EUR an Überschüssen angesammelt. Außerdem liegen ca. 9,5 Milliarden EUR liegen beim Gesundheitsfonds. Allerdings profitieren die Versicherten davon kaum.
Gesundheitsminister Bahr hat deshalb schon mehrfach die Krankenkassen aufgefordert, die Möglichkeit zu nutzen, ihren Versicherten Prämien auszuzahlen. Bislang zahlen aber nur 10 Krankenkassen Prämien aus. Davon profitieren nur wenige Versicherte. Deshalb sprach er sich jetzt dafür aus, dass das Bundesversicherungsamt als Aufsichtsinstanz genauer hinsehen soll. Notfalls will er die Krankenkassen zwingen, Prämien auzuzahlen, wenn sie finanziell gut dastehen.  Über eine mögliche gesetzliche Verpflichtung der Krankenkassen berät derzeit die Koalition.

Prof. Dr. Norbert Klusen, der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse hält nichts von einer zwangsweisen Einführung von Prämienzahlungen. Im Interview mit dem Krankenkassenratgeber sagte er: “Krankenkassen sind Dienstleistungsunternehmen, die im harten Wettbewerb untereinander stehen. Glauben Sie mir: Zu sinnvollen Maßnahmen, die gut für die eigenen Kunden sind, muss man solche Unternehmen nicht zwingen. Wir sind nach Abwägung des Für und Wider zu der Auffassung gekommen, dass unsere Mitglieder von Beitragsstabilität mehr haben als von einer kleinen Prämie, die sie auch noch versteuern müssten. So können wir unseren Kunden in Aussicht stellen, bis einschließlich 2014 ohne Zusatzbeitrag auszukommen. Die gegenwärtige Diskussion zeigt, dass die Beitragshoheit bei den Krankenkassen wieder am besten aufgehoben wäre.”

Das vollständige Interview mit Prof. Dr. Klusen kann man hier einsehen.

BKK VerbundPlus schüttet Prämie von 60 Euro jährlich aus

Gesundheitsminister Bahr hatte vor einigen Wochen bekannt gegeben, dass es größere Überschüsse im Gesundheitsfonds gibt. Deshalb hat er die Krankenkassen aufgefordert, Prämien an ihre Versicherten auszuzahlen. Bisher nutzten nur wenige Krankenkassen diese Möglichkeiten. Jetzt hat eine weitere Krankenkasse bekannt gegeben, dass sie rückwirkend für 2011 und auch für 2012 eine Prämie in Höhe von 60 Euro an ihre Mitglieder auszahlen wird. “Wir schütten für jeden, der 2011 seine Beiträge selbst gezahlt hat und das ganze Jahr bei uns versichert war, 60 Euro aus. Der Verrechnungsscheck wird Anfang April bei den Mitgliedern in den Briefkästen sein.”, sagte Frau Dagmar Stange-Pfalz, Vorstandsvorsitzende der BKK VerbundPlus, im exklusiven Interview mit krankenkassenRATGEBER.

Das komplette Interview mit Frau Stange-Pfalz finden Sie auf www.krankenkassenratgeber.de.

 

Daimler BKK zahlt 60 Euro Prämie für 2012

Die Daimler BKK hat mitgeteilt, dass sie ihren Mitgliedern eine Prämie in Höhe von 60 EUR auszahlen wird. Die Auszahlung für das Geschäftsjahr 2012 erfolgt im Frühjahr 2013. Mitglieder, die nicht das ganze Jahr 2012 bei der Daimler BKK versichert sind, erhalten einen anteiligen Betrag.

Die BKK begründet es damit, dass sie so gut gewirtschaftet hat, dass sie die erzielten Überschüsse an die Mitglieder zurückgeben kann. Seit Einführung des Gesundheitsfonds im Jahr 2009 hat die BKK ununterbrochen auf einen Zusatzbeitrag verzichtet. Ihre Finanzplanung ist solide und transparent, die Verwaltungskosten sind niedrig.

Allerdings ist die Daimler BKK nicht für alle geöffnet. Sie gilt als geschlossene Krankenkasse. Alle Daimlermitarbeiter, deren Ehepartner und familienversicherte Kinder, die eine Ausbildung oder ein Studium beginnen, können Mitglied werden.

Versicherte wollen kein Geld zurück, stimmt das wirklich?

Bei einer Umfrage der Techniker Krankenkasse haben sich die Versicherten gegen Prämienausschüttungen ausgesprochen. Nur 9 Prozent sprachen sich dafür aus, das Geld an die Versicherten zurückzuzahlen. Die meisten würden das Geld dafür einsetzen, die Beiträge zu stabilisieren oder die Leistungen  zu erhöhen.

Ist dies nur die Meinung der TK- Versicherten oder sind alle dieser Meinung. Die Betreiber vom Krankenkassenforum haben dazu eine aktuelle Umfrage eingestellt. Umfrage

Meldet euch an und votet mit. Wir sind gespannt, wie dort das Ergebnis aussieht und werden hier aktuell darüber berichten.

BKK Wirtschaft & Finanzen erhöht Prämie für Ihre Versicherten auf 72 EUR

Die BKK Wirtschaft & Finanzen steht finanziell seht gut da und vergügt  bereits über die gesetzlich höchstmöglichen Rücklagen und Betriebsmittelreserven. deshalb ist sie auch im  Jahr 2012 wieder in der Lage, eine einkommensunabhängige Prämie an ihre Versicherten auszuzahlen. Wie BKK Vorstand Björn Hansen darlegt, wird die maximale Prämie mit 72 Euro zudem um 12 EUR höher sein im Jahr 2011. Da alle beitragspflichtigen Mitglieder der BKK Wirtschaft & Finanzen einen Anspruch auf die Prämie haben, ist eine Antragstellung nicht notwendig.

Und auch neue Mitglieder, die erst im Laufe des Jahres 2012 eintreten, gehen nicht leer aus. Sie erhalten Anfang 2013 eine anteilige Prämie in Höhe von 6 EUR je Monat ihrer Mitgliedschaft.

Nächste Seite »

  • Anzeige