Krankenkassen Kompakt

Krankenkassenwechsel in die BKK Wirtschaft + Finanzen kann sich lohnen

Die BKK Wirtschaft & Finanzen, die in allen Bundesländern außer in Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen geöffnet ist, bietet viele sehr guten Zusatzleistungen und viele attraktive Geldsparmodell für Ihre Versicherten an. Ein Wechsel in die  BKK Wirtschaft & Finanzen kann damit schnell mehrere 100 EUR Geldersparnis bringen.

Im Laufe des Jahres 2012 hatte die  BKK Wirtschaft & Finanzen  bereits  erste neue Angebote für Schwangere, zur künstlichen Befruchtung und zur professionellen Zahnreinigung in ihre Satzung aufgenommen.  Zum 22.11.12 wurde das Leistungsspektrum der BKK Wirtschaft & Finanzen nochmals erweitert.

So erhalten die Versicherten der BKK Wirtschaft & Finanzen  einen Zuschuss zu folgenden Gesundheitsleistungen:

Alternative Medizin:

1. Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie, deren Einnahme ärztlich verordnet wurde. Das Arzneimittel muss in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen und nicht von der Versorgung durch Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen worden sein.

2. Osteopathische Behandlungen durch Leistungserbringer, die Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen sind oder eine osteopathische Ausbildung absolviert hat, die zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt. Diese Behandlung muss ärztlich verordnet worden sein.

Der Zuschuss beträgt für beide Möglichkeiten zusammen auf Basis der Originalrechnung insgesamt 150 EUR, maximal 80 Prozent der Kosten für Leistungen.

Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel für Kinder und Jugendliche

Bei der BKK Wirtschaft & Finanzen versicherte Kinder haben künftig auch zwischen dem vollendeten zwölften und 18. Lebensjahr einen Anspruch auf Übernahme der Kosten. Die Arzneimittel werden in voller Höhe bis zu einem Betrag von 50 EUR pro Kalenderjahr erstattet. Die Einnahme muss  ärztlich verordnet worden sein und die Arzneimittel müssen in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen worden sein. Zur Erstattung sind die spezifizierten Originalrechnungen der Apotheke sowie die ärztliche Verordnung vorzulegen.

zusätzliche Hilfsmittel

1. Für Kinder bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres besteht künftig zweimal jährlich Anspruch auf eine Versorgung mit einem medizinisch notwendigen Neurodermitis-Overall.

2. Alle Versicherten haben einmal jährlich Anspruch auf medizinisch notwendige Antiallergiezwischenbezüge.
3. Die BKK  erstattet unabhängig von der durch den MDK durchgeführten Prüfung der medizinischen Notwendigkeit die Kosten einer fremdkraftbetriebenen passiven Bewegungsschiene zur Kurzzeitanwendung am Kniegelenk für max. vier Wochen im Jahr pro Behandlungsfall.

Voraussetzung für alle zusätzlichen Hilfsmittel ist wie bei der normalen Regelversorgung eine ärztliche Verordnung.

Neben diesen Zuschüssen bietet die BKK Wirtschaft + Finanzen viele Geldsparmodelle an.

1. Die BKK Wirtschaft + Finanzen wird ihren Versicherten 2013 bereits zum dritten mal in Folge eine Prämie auszahlen. Diese Prämie ist einkommensunabhängig und wird an keine Extraleistungen der Versicherten geknüpft. Wer das ganze Jahr Mitglied der BKK ist, erhält die volle Summe in Höhe von 72 EUR.

2.  Wer 2013 am Hausarztmodell der BKK Wirtschaft + Finanzen teilnimmt, verpflichtet sich, im Krankheitsfall immer zunächst zum Hausarzt zu gehen und Fachärzte nur auf Überweisung des Hausarztes in Anspruch zu nehmen. Dafür erhält man je Quartal ihrer Teilnahme eine Prämie von 10 EUR. Die Auszahlung erfolgt im ersten Quartal des Folgejahres als Gesamtbetrag von bis zu 40 EUR.

3. Im Bonusmodell der BKK Wirtschaft + Finanzen gibt es 2 Stufen. In der 1. Stufe erhält man beim Nachweis von 3 Voraussetzungen gesetzliche Zuzahlungen bis zur Höhe von 40 EUR je Kalenderjahr (oder einen Geldbonus in Höhe von 20 EUR) . In der Stufe 2 erhält man einen weitere Bonus, wenn mindestens drei von weiteren 7 Voraussetzungen für das jeweilige Kalenderjahr nachgewiesen werden. Dieser beträgt jeweils 10 EUR für die Voraussetzungen 1 bis 6 sowie jeweils 20 Euro für bis zu zwei Vorsorgeleistungen aus Voraussetzung 7.  Insgesamt beträgt der Geldbonus daher maximal 100 EUR.

Kinder- und Jugendbonus: Als Bonus wird ein Geldbonus ausgezahlt. Er beträgt jeweils 10 EUR für den Nachweis von bis zu fünf Voraussetzungen, maximal also 50 EUR.

Babybonus: Eltern erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 50 EUR, wenn sie die vollständige Teilnahme ihres bei der BKK Wirtschaft & Finanzen familienversicherten Kindes an den Untersuchungen U1 bis U4 durch entsprechende Kopien nachweisen und den Bonus bis zum Beginn des achten Lebensmonats des Kindes  einreichen.

Zusatzbonus: Alle erfolgreich am Bonusprogramm teilnehmenden Mitglieder und mitversicherten Angehörigen erhalten für das jeweilige Bonusjahr eine Erstattung der Kosten für eine Auslandsreisekrankenversicherung der  Kooperationspartner Barmenia oder Mannheimer Krankenversicherung jeweils für eine Laufzeit von 12 Monaten erstattet.

4. DMP-Programm: Chronisch kranke, die sich für eine Teilnahme entscheiden, erhalten ab 2013 je Quartal ihrer Teilnahme eine Prämie von 15 EUR. Die Auszahlung erfolgt im 1. Quartal des Folgejahres als Gesamtbetrag von bis zu 60 EUR.

5. integrierte Versorgung: Als Bonus für die Teilnahme an mindestens einem integrierten Versorgungsvertrag erhalten die Kunden im Rahmen eines Wahltarifes am Ende des Jahres automatisch eine Geldprämie von 25 EUR pro Kalenderjahr.

6. Wahltarif Prämienzahlung: Bei Teilnahme an diesem Tarif erhalten die Versicherten eine Geldprämie, wenn sie und Ihre volljährigen mitversicherten Angehörigen ein Kalenderjahr lang  keine Leistungen zu Lasten der BKK Wirtschaft & Finanzen in Anspruch nehmen (ausgenommen Prävention, Schutzimpfungen, Gesundheitsuntersuchungen einschließlich Kinderuntersuchungen, Medizinische Vorsorgeleistungen). Die Prämie beträgt im 1. Jahr 160 EUR, im 2. Jahr 200 EUR und ab dem 3. Jahr 240 EUR (Maximal 1/12 eines Jahresbeitrags, zudem gilt § 53 Absatz 2 SGB V).

Zusatzleistungen der IKK gesund plus

Die IKK gesund plus mit Sitz in Magdeburg ist eine deutsche und bundesweit für alle gesetzlich Versicherten wählbare Krankenkasse. Die Geschichte der IKK in Sachsen-Anhalt begann in den 1990er Jahren. In den Folgejahren fanden mehrere Fusionen statt. Die IKK gesund plus entstand zum 01.01.2004 durch die Fusion der IKK Sachsen-Anhalt und der IKK Bremen und Bremerhaven. Sie vertritt derzeit im Rahmen der Kranken- und Pflegeversicherung die Interessen von über 355.000 Versicherten und über 50.000 Arbeitgebern.

Der Hauptsitz befindet sich in der Umfassungsstr. 85 in 39124 Magdeburg. Die IKK gesund plus hat ein flächendeckendes Geschäftsstellennetz und kundenfreundlichen Öffnungszeiten.

Die Vorteile der IKK Gesund Plus

IKK Aktiv plus
Über  Bonusprogramm für Versicherte sind  Prämien bis zu 600 Euro möglich.

IKK Impuls-siegel
Betriebliches Bonusprogramm – Arbeitgeber und Arbeitnehmer erhalten eine finanzielle Gesundheitsprämie

Chronikerprogramme (DMP)
Erstattung von 25% der Zuzahlungen bei Teilnahme an Chronikerprogrammen (DMP) oder integrierter Versorgung

Hausarztprogramm
in Sachsen-Anhalt, Bremen und Bremerhaven. Für Teilnehmer am Hausarztprogramm in Sachsen-Anhalt bietet die IKK gesund plus einen Wahltarif nach §53 SGB V an: Mit der jährlichen Zahlung einer Gebühr von 20 Euro sind Sie bei Ihrem Hausarzt, bei niedergelassenen Fachärzten für Frauenheilkunde und bei Augenärzten von weiteren Zahlungen der Praxisgebühr befreit.

IKK Impuls
IKKimpuls ist unser ganzheitliches Konzept für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Es gibt Angebote zu Stressbewältigung und Entspannung,  Bewegung, die die Belastungen des Alltags ausgleicht und optimal an Ihr individuelles Leistungsniveau angepasst ist, und zu einer ausgewogenen Ernährung, mit der Sie fit bleiben. Als Versicherter der IKK gesund plus zahlen Sie nur eine geringe Eigenbeteiligung, meist ca. 10 Euro.

Gesundheitskurse
Kostenübernahme von zwei Gesundheitskursen pro Jahr bei  qualitätsgesicherten Anbietern, Kosten für Präventionskurse werden mit 90% erstattet.

Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz
Arbeitsplatzanalysen, spezifische Ernährungsberatungen und Bewegungsangebote

Selbstbehalttarif
Wahltarif: Mit geringem finanziellen Risiko (max. 100 EUR) bis zu 550 EUR zurückerhalten.

Beitragsrückgewähr
Wahltarif: Ohne finanzielles Risiko bis zu 300 EUR zurückerhalten.

Reiseschutzimpfungen und Rotavirenimpfung für Kinder

Kostenlose Vorsorgeuntersuchungen
Für Kinder die U10 und die U11, für Jugendliche die J2 zusätzlich

Wechselunterlagen zur IKK gesund plus anfordern

Zusatzleistungen der TK

Die Techniker Krankenkasse gehört zu den Krankenkassen, die besonders viele Zusatzleitungen für Ihre Versicherte anbietet. Hier kommen einige der besonderen Leistungen der TK, mit denen sie sich von vielen anderen Krankenkassen abheben:

 

Hautkrebs-Screening
Bereits ab 20 Jahren (sonst erst ab 35) übernimmt die TK alle zwei Jahre die Kosten für eine Untersuchung auf Hautkrebs – fragen Sie gern Ihren Hautarzt.

Neue Untersuchungen für Schulkinder
Mit U10 (7–8 Jahre), U11 (9–10 Jahre) und J2 (16–17 Jahre) schließt die TK Lücken bei den  Früherkennungsuntersuchungen.

Reiseschutzimpfungen
Die TK übernimmt die Kosten für zahlreiche Impfungen, die für private Reisen in ferne Länder empfohlen werden, gegebenenfalls abzüglich der anfallenden Praxisgebühr und abzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen.

Homöopathie
Die TK übernimmt die Kosten für die homöopathische Behandlung bei dafür besonders qualifizierten Ärzten.

Naturarzneimittel
Ärzte können TK-Versicherten auch Medikamente der sogenannten sanften Medizin verordnen, die nicht verschreibungs-,aber apothekenpflichtig sind. Die TK erstattet dafür bis zu 100 Euro pro Jahr und Versicherten ab dem Alter von 12 Jahren.

Dies gilt für Medikamente der:

  • · Homöopathie
  • · Anthroposophie
  • · Phytotherapie
  •  
    Osteopathie
    Sie ist eine manuelle Form der Behandlung, welche bei zahlreichen Erkrankungen als Ergänzung zur Schulmedizin geschätzt wird. Die TK übernimmt pro Behandlung bis zu 80 Prozent, pro Sitzung bis zu
    60 Euro und pro Jahr bis zu sechs Sitzungen.

    Akupunktur
    Zur Anerkennung dieser hat das innovatives „Modellvorhaben Akupunktur“ wesentlich beigetragen. Akupunktur kann von TK-Versicherten mit chronischen Rücken- oder Knieschmerzen in Anspruch genommen werden.

    Wechselunterlagen zur TK anfordern

  • Anzeige