Krankenkassen Kompakt

3 Krankenkassen zahlen eine Prämie von 120,00 EUR im Jahr aus

Nach dem in den vergangen Jahren bereits die hkk und die BKK Wirtschaft & Finanzen Prämien an Ihre Mitglieder ausgezahlt haben, ist die Liste der gesetzlichen Krankenkassen mit Prämienausschüttungen 2013 stark angestiegen. Die Geldbeträge unterscheiden sich jedoch in der Höhe beträchtlich.

Derzeit gibt  3 geöffnete ges. Krankenkassen, die eine jährliche Prämie von 120 EUR an ihre Mitglieder ausschütten. Durch diesen Prämienbetrag erhöht sich de facto der monatliche Nettolohn für den Versicherten um 10 EUR.

Die BKK firmus ist von diesen drei Kassen als einzige bundesweit geöffnet. Die atlas BKK ahlmann ist regional in Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und in NRW-Rheinland geöffnet und die kleine G&V Betriebskrankenkasse arbeitet ausschließlich in Baden-Württemberg.

 

 

Krankenkassenwechsel in die BKK Wirtschaft + Finanzen kann sich lohnen

Die BKK Wirtschaft & Finanzen, die in allen Bundesländern außer in Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen geöffnet ist, bietet viele sehr guten Zusatzleistungen und viele attraktive Geldsparmodell für Ihre Versicherten an. Ein Wechsel in die  BKK Wirtschaft & Finanzen kann damit schnell mehrere 100 EUR Geldersparnis bringen.

Im Laufe des Jahres 2012 hatte die  BKK Wirtschaft & Finanzen  bereits  erste neue Angebote für Schwangere, zur künstlichen Befruchtung und zur professionellen Zahnreinigung in ihre Satzung aufgenommen.  Zum 22.11.12 wurde das Leistungsspektrum der BKK Wirtschaft & Finanzen nochmals erweitert.

So erhalten die Versicherten der BKK Wirtschaft & Finanzen  einen Zuschuss zu folgenden Gesundheitsleistungen:

Alternative Medizin:

1. Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie, deren Einnahme ärztlich verordnet wurde. Das Arzneimittel muss in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen und nicht von der Versorgung durch Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss ausgeschlossen worden sein.

2. Osteopathische Behandlungen durch Leistungserbringer, die Mitglied eines Berufsverbandes der Osteopathen sind oder eine osteopathische Ausbildung absolviert hat, die zum Beitritt in einen Verband der Osteopathen berechtigt. Diese Behandlung muss ärztlich verordnet worden sein.

Der Zuschuss beträgt für beide Möglichkeiten zusammen auf Basis der Originalrechnung insgesamt 150 EUR, maximal 80 Prozent der Kosten für Leistungen.

Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel für Kinder und Jugendliche

Bei der BKK Wirtschaft & Finanzen versicherte Kinder haben künftig auch zwischen dem vollendeten zwölften und 18. Lebensjahr einen Anspruch auf Übernahme der Kosten. Die Arzneimittel werden in voller Höhe bis zu einem Betrag von 50 EUR pro Kalenderjahr erstattet. Die Einnahme muss  ärztlich verordnet worden sein und die Arzneimittel müssen in einer Apotheke oder im Rahmen des nach deutschem Recht zulässigen Versandhandels bezogen worden sein. Zur Erstattung sind die spezifizierten Originalrechnungen der Apotheke sowie die ärztliche Verordnung vorzulegen.

zusätzliche Hilfsmittel

1. Für Kinder bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres besteht künftig zweimal jährlich Anspruch auf eine Versorgung mit einem medizinisch notwendigen Neurodermitis-Overall.

2. Alle Versicherten haben einmal jährlich Anspruch auf medizinisch notwendige Antiallergiezwischenbezüge.
3. Die BKK  erstattet unabhängig von der durch den MDK durchgeführten Prüfung der medizinischen Notwendigkeit die Kosten einer fremdkraftbetriebenen passiven Bewegungsschiene zur Kurzzeitanwendung am Kniegelenk für max. vier Wochen im Jahr pro Behandlungsfall.

Voraussetzung für alle zusätzlichen Hilfsmittel ist wie bei der normalen Regelversorgung eine ärztliche Verordnung.

Neben diesen Zuschüssen bietet die BKK Wirtschaft + Finanzen viele Geldsparmodelle an.

1. Die BKK Wirtschaft + Finanzen wird ihren Versicherten 2013 bereits zum dritten mal in Folge eine Prämie auszahlen. Diese Prämie ist einkommensunabhängig und wird an keine Extraleistungen der Versicherten geknüpft. Wer das ganze Jahr Mitglied der BKK ist, erhält die volle Summe in Höhe von 72 EUR.

2.  Wer 2013 am Hausarztmodell der BKK Wirtschaft + Finanzen teilnimmt, verpflichtet sich, im Krankheitsfall immer zunächst zum Hausarzt zu gehen und Fachärzte nur auf Überweisung des Hausarztes in Anspruch zu nehmen. Dafür erhält man je Quartal ihrer Teilnahme eine Prämie von 10 EUR. Die Auszahlung erfolgt im ersten Quartal des Folgejahres als Gesamtbetrag von bis zu 40 EUR.

3. Im Bonusmodell der BKK Wirtschaft + Finanzen gibt es 2 Stufen. In der 1. Stufe erhält man beim Nachweis von 3 Voraussetzungen gesetzliche Zuzahlungen bis zur Höhe von 40 EUR je Kalenderjahr (oder einen Geldbonus in Höhe von 20 EUR) . In der Stufe 2 erhält man einen weitere Bonus, wenn mindestens drei von weiteren 7 Voraussetzungen für das jeweilige Kalenderjahr nachgewiesen werden. Dieser beträgt jeweils 10 EUR für die Voraussetzungen 1 bis 6 sowie jeweils 20 Euro für bis zu zwei Vorsorgeleistungen aus Voraussetzung 7.  Insgesamt beträgt der Geldbonus daher maximal 100 EUR.

Kinder- und Jugendbonus: Als Bonus wird ein Geldbonus ausgezahlt. Er beträgt jeweils 10 EUR für den Nachweis von bis zu fünf Voraussetzungen, maximal also 50 EUR.

Babybonus: Eltern erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 50 EUR, wenn sie die vollständige Teilnahme ihres bei der BKK Wirtschaft & Finanzen familienversicherten Kindes an den Untersuchungen U1 bis U4 durch entsprechende Kopien nachweisen und den Bonus bis zum Beginn des achten Lebensmonats des Kindes  einreichen.

Zusatzbonus: Alle erfolgreich am Bonusprogramm teilnehmenden Mitglieder und mitversicherten Angehörigen erhalten für das jeweilige Bonusjahr eine Erstattung der Kosten für eine Auslandsreisekrankenversicherung der  Kooperationspartner Barmenia oder Mannheimer Krankenversicherung jeweils für eine Laufzeit von 12 Monaten erstattet.

4. DMP-Programm: Chronisch kranke, die sich für eine Teilnahme entscheiden, erhalten ab 2013 je Quartal ihrer Teilnahme eine Prämie von 15 EUR. Die Auszahlung erfolgt im 1. Quartal des Folgejahres als Gesamtbetrag von bis zu 60 EUR.

5. integrierte Versorgung: Als Bonus für die Teilnahme an mindestens einem integrierten Versorgungsvertrag erhalten die Kunden im Rahmen eines Wahltarifes am Ende des Jahres automatisch eine Geldprämie von 25 EUR pro Kalenderjahr.

6. Wahltarif Prämienzahlung: Bei Teilnahme an diesem Tarif erhalten die Versicherten eine Geldprämie, wenn sie und Ihre volljährigen mitversicherten Angehörigen ein Kalenderjahr lang  keine Leistungen zu Lasten der BKK Wirtschaft & Finanzen in Anspruch nehmen (ausgenommen Prävention, Schutzimpfungen, Gesundheitsuntersuchungen einschließlich Kinderuntersuchungen, Medizinische Vorsorgeleistungen). Die Prämie beträgt im 1. Jahr 160 EUR, im 2. Jahr 200 EUR und ab dem 3. Jahr 240 EUR (Maximal 1/12 eines Jahresbeitrags, zudem gilt § 53 Absatz 2 SGB V).

BKK Wirtschaft & Finanzen

 

Die BKK Wirtschaft & Finanzen ist eine geöffnete gesetzliche Krankenkasse. Sie entstand im Jahr 2006 aus dem Wirtschaftsprüfungsinstitut KPMG AG. Der Firmensitz befindet sich in Melsungen in Nordhessen. Geöffnet ist sie für alle Versicherten in allen Bundesländern außer in Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Die Vorteile der BKK Wirtschaft & Finanzen sind

- 72,00 Euro Prämie statt Zusatzbeitrag

Die BKK Wirtschaft & Finanzen wird auch 2012 garantiert keinen Zusatzbeitrag erheben. Für 2012 zahlt sie darüber hinaus eine Prämie in Höhe von 72 Euro je beitragspflichtigem Mitglied zurück. Neukunden erhalten diese Prämie anteilig.

- mehr Leistungen

Die BKK Wirtschaft & Finanzen erstatten nicht nur die Gebühren für Gesundheitskurse zu 100 Prozent und übernimmt alternative Behandlungen bei Vertragsärzten. Bei Teilnahme am bundesweit einzigartigen Bonusprogramm sind auch Zuschüsse für privat finanzierte Gesundheitsleistungen oder Krankenzusatzversicherungen möglich.

- weniger Praxisgebühr

Als Teilnehmer am Hausarztprogramm zahlen Sie keine Praxisgebühren beim Hausarzt. Nehmen Sie am Bonusprogramm teil, müssen Sie auch beim direkten Facharztbesuch und beim Zahnarzt keine Gebühren mehr zahlen.

- kostenfreie Auslandskrankenversicherung

Kunden der BKK Wirtschaft & Finanzen sind im Urlaub automatisch bis zu sechs Wochen privat zusatzkrankenversichert. Und das kostenfrei. Auch an den Kosten zahlreicher Reise -impfungen wie Hepatitis A, B oder Malariaprophylaxe beteiligt sich die BKK gerne.

- überzeugender Service

Sie erreichen die BKK jederzeit gebührenfrei unter einer kostenlosen Hotline- Nummer. Persönlich sind die Fachberater täglich von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr für Sie da.

 

Wenn Sie in die BKK Wirtschaft + Finanzen wechseln wollen können Sie sich hier Wechselunterlagen anfordern.

BKK Wirtschaft & Finanzen erhöht Prämie für Ihre Versicherten auf 72 EUR

Die BKK Wirtschaft & Finanzen steht finanziell seht gut da und vergügt  bereits über die gesetzlich höchstmöglichen Rücklagen und Betriebsmittelreserven. deshalb ist sie auch im  Jahr 2012 wieder in der Lage, eine einkommensunabhängige Prämie an ihre Versicherten auszuzahlen. Wie BKK Vorstand Björn Hansen darlegt, wird die maximale Prämie mit 72 Euro zudem um 12 EUR höher sein im Jahr 2011. Da alle beitragspflichtigen Mitglieder der BKK Wirtschaft & Finanzen einen Anspruch auf die Prämie haben, ist eine Antragstellung nicht notwendig.

Und auch neue Mitglieder, die erst im Laufe des Jahres 2012 eintreten, gehen nicht leer aus. Sie erhalten Anfang 2013 eine anteilige Prämie in Höhe von 6 EUR je Monat ihrer Mitgliedschaft.

  • Anzeige